Datenschutzerklärung

Es freut uns sehr, dass wir Sie auf www.azubi-einstellungstest.de begrüßen dürfen. Als Betreiber dieser Seite möchten wir, dass Sie gerne die Angebote auf dieser Seite nutzen und sich dabei sicher sein können, dass wir Ihre persönlichen Daten rechtmäßig nutzen und mit Ihren persönlichen Daten kein Missbrauch getrieben wird. Dazu erläutern wir Ihnen im Folgenden, was beim Besuch unserer Seiten mit Ihren Daten passiert, welche Daten wann und auf welcher Grundlage verarbeitet werden.

Sind Fragen zu Ihren Daten oder zum Datenschutz auf www.azubi-einstellungstest.de offen geblieben? Dann melden Sie sich bei uns, gerne telefonisch unter +49 (221) 716 6767-51 oder per Email an datenschutz@upo.de.

1. Name und Kontaktdaten der verantwortlichen Stelle

Diese Datenschutzhinweise gelten für:

Dr. Ruth Böck Unternehmensberatung (im Folgenden auch upo genannt)
Inhaberin: Dr. Ruth Böck
Eupener Str. 124
50933 Köln
Tel.: +49 (221) 716 6767-0
Fax: +49 (221) 716 6767-21
E-Mail: kontakt@upo.de

als verantwortliche Stelle. Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich gerne an diese verantwortliche Stelle.

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten; Art, Zweck und Verwendung

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten, werden je nach Art der Kontaktaufnahme folgende Informationen erhoben:

  •  Anrede, Titel, Vorname, Nachname
  • Unternehmen
  • Anschrift
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer (Festnetz und/oder Mobilfunk)
  • Faxnummer (wenn vorhanden & gewünscht)

Außerdem werden alle Informationen erhoben, die für die Erfüllung Ihres Anliegens oder des Vertrages mit Ihnen notwendig sind.

Die Erhebung der personenbezogenen Daten erfolgt,

  • um Sie als Interessenten oder Kunden identifizieren zu können;
  • um Sie angemessen beraten zu können;
  • um unsere vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber erfüllen zu können;
  • um unseren gesetzlichen Verpflichtungen nachkommen zu können;
  • zur Korrespondenz mit Ihnen;
  • zur Rechnungsstellung und ggf. im Rahmen des Mahnwesens;
  • zu Zwecken der zulässigen Direktwerbung;
  • zur Geltendmachung etwaiger Ansprüche gegen Sie.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt anlässlich Ihrer Anfrage bei uns und ist zu den genannten Zwecken für die Bearbeitung Ihres Anliegens oder Auftrags und für die Erfüllung von Verpflichtungen aus dem zugrunde liegenden Vertrag erforderlich.

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht für Kaufleute (10 Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem das Vertragsverhältnis beendet wurde,) gespeichert und danach gelöscht. Dies gilt ausnahmsweise nicht, wenn wir aufgrund von steuer- oder handelsrechtlichen Aufbewahrungspflichten (gemäß HGB, StGB oder AO) zu einer längeren Speicherung verpflichtet sind oder wenn Sie in eine darüber hinausgehende Speicherung eingewilligt haben.

3. Weitergabe von Daten an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte findet grundsätzlich nicht statt. Ausnahmen hiervon gelten nur, soweit dies für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist. Hierzu zählen die Kooperation mit der Dr. Bruckschen Unternehmensberatung, die Weitergabe an von uns beauftragte Dienstleister (sog. Auftragsverarbeiter) oder sonstige Dritte, deren Tätigkeit für die Vertragsdurchführung erforderlich ist (z.B. Versandunternehmen oder Banken).

Die Dr. Böck Unternehmensberatung und die Dr. Bruckschen Unternehmensberatung nutzen Systeme gemeinsam und sind gemeinsam Verantwortliche im Sinne Art. 26 Abs. 1 DSGVO.

Die weitergegebenen Daten dürfen von den Dritten ausschließlich zu den genannten Zwecken verwendet werden.

Eine weitere Ausnahme besteht darin, dass Daten weitergegeben werden, wenn upo dazu gesetzlich verpflichtet ist.

4. Ihre Rechte als betroffene Person

Ihnen als von der Datenverarbeitung betroffenen Person stehen verschiedene Rechte zu:

  • Widerrufsrecht: Von Ihnen erteilte Einwilligungen können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Die Datenverarbeitung, die auf der widerrufenen Einwilligung beruht, darf dann für die Zukunft nicht mehr fortgeführt werden.
  • Auskunftsrecht: Sie können Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Dies gilt insbesondere für die Zwecke der Datenverarbeitungen, die Kategorien der personenbezogenen Daten, ggf. die Kategorien von Empfängern, die Speicherdauer, ggf. die Herkunft Ihrer Daten sowie ggf. für das Bestehen einer automatisierten Entscheidungs­findung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Details.
  • Berichtigungsrecht: Sie können die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.
  • Löschungsrecht: Sie können die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit deren Verarbeitung nicht zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie können die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen. Außerdem steht Ihnen dieses Recht zu, wenn wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen. Darüber hinaus haben Sie dieses Recht, wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingelegt haben;
  • Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie können verlangen, dass wir Ihnen Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format übermitteln. Alternativ können Sie die direkte Übermittlung der von Ihnen uns bereitgestellten personenbezogenen Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, soweit dies möglich ist.
  • Beschwerderecht: Sie können sich bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde beschweren, z.B. wenn Sie der Ansicht sind, dass wir Ihre personenbezogenen Daten in unrechtmäßiger Weise verarbeiten. Die für uns zuständige Behörde ist: Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf, Tel.: 0211/38424-0, Fax: 0211/38424-10, E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de (weitere Informationen unter https://ldi.nrw.de).

5. Ihr Recht auf Widerspruch

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten auf Basis eines berechtigten Interesses verarbeiten, haben Sie das Recht, Widerspruch gegen diese Verarbeitung einzulegen. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine Mitteilung in Textform. Sie können uns also gerne anschreiben, ein Fax schicken oder sich per E-Mail an uns wenden. Unsere Kontaktdaten finden Sie unter Punkt 1. dieser Datenschutzhinweise.

6. Datenverarbeitung online

Als Besucher oder Nutzer unserer Internetseite www.azubi-einstellungstest.de erfolgt die Verarbeitung personenbezogener Daten. Die Internetseiten können besucht werden, ohne dass der Besucher Angaben zu seiner Person machen muss. Im Rahmen der Verbindung über das Internet zwischen abrufendem Rechner des Besuchers und angefragtem Rechner von upo werden die dafür erforderlichen Daten verwendet, insbesondere die IP-Adresse des vom Besucher genutzten Rechners.

6.1 Server-Log-Dateien

Der Provider der Internetseiten erhebt und speichert automatisch Informationen in sog. Server-Log-Dateien, die vom Browser des Besuchers automatisch an unseren Internet-Server übermittelt werden. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Name des Internetproviders
  • Referrer URL (Website, von der aus der Zugriff erfolgt)
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Zeitpunkt der Serveranfrage
  • IP-Adresse

Zweck dieser Daten ist die Gewährleistung des Verbindungsaufbaus sowie der möglichst störungsfreien und komfortablen Nutzung der Webseiten.

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Grundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO, der die Verarbeitung von Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder vorvertraglicher Maßnahmen gestattet.

6.2 Cookies

Auf den Internetseiten können sog. Cookies verwendet werden. Diese Cookies richten auf dem Rechner des Besuchers keinen Schaden an. Sie haben den Zweck, unser Internetangebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die im Browser und damit auf dem Rechner des Besuchers gespeichert werden.

Cookies werden entweder am Ende der Browser-Sitzung automatisch gelöscht, verbleiben für einen bestimmten Zeitraum oder bis zur Löschung durch den Besucher auf seinem Rechner und ermöglichen so lange die Wiedererkennung von Besuchern.

Browser können vom Besucher individuell eingestellt werden. Dabei können Ausnahmen, Löschzeitpunkte, Einzelberechtigungen definiert werden. Auch die grundsätzliche Ablehnung von Cookies ist möglich, allerdings ist dann unter Umständen die Funktionalität der Internetseite eingeschränkt.

Cookies werden auch zur Durchführung von Funktionen  genutzt, die vom Besucher erwünscht sind (z.B. Buchungen, Teilnahme an Online-Veranstaltungen). Diese werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO gespeichert. upo hat dabei ein berechtigtes Interesse an der Speicherung von Cookies zur technisch fehlerfreien und optimierten Bereitstellung seiner Dienste.

6.3 Übermittlung von Formularinhalten

Auf unseren Webseiten können Sie sich als Besucher über Formulare mit uns in Verbindung setzen. Sie können Anfragen an uns richten, unseren Newsletter bestellen, Informationsmaterialien anfordern und Veranstaltungen buchen. Formulare werden von uns immer über verschlüsselte Verbindungen bereitgestellt. Das ist in der Regel zu erkennen an einem grünen Schloß-Symbol in der Adressleiste Ihres Browsers. Die von uns benötigten Daten sind als Pflichtfelder definiert. Weitere Angaben erfolgen freiwillig, ermöglichen uns aber z.B., Sie mit Ihrem Namen anzusprechen.

Die Verarbeitung Ihrer über Formulare an uns gesendeten Informationen erfolgt auf Basis Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. A.

6.4 Social Media Buttons (Xing, Facebook, Twitter, Google+)

Von unseren Webseiten können Sie über die entsprechenden Buttons unsere Social Media Profile besuchen. Erst beim Klick auf den Button können Sie für den jeweiligen Anbieter erkennbar werden. Das gilt auch bei den vorhandenen Empfehlungs-Buttons. Bei Ihrem Besuch auf unseren Seiten werden noch keine Informationen an die Social-Media-Anbieter übertragen.

Beim Besuch unserer Social Media Profile werden von den jeweiligen Social Media Betreibern auch persönliche Daten von Ihnen erhoben. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzrichtlinien der jeweiligen Betreiber.

Facebook: Falls Sie einen Beitrag von uns liken oder teilen, werden wir informiert und können Informationen aus Ihrem Profil einsehen. Das gilt auch , wenn Sie unsere Seite mit "Gefällt mir" oder ähnlichem markieren. Wir nutzen diese Informationen allenfalls summarisch und anonymisiert zur weiteren Verarbeitung. Wie Facebook mit Ihren Daten verfährt, lesen Sie in der Facebook-Datenschutzrichtlinie.

Xing: Falls Sie uns oder unsere Beiträge auf Xing empfehlen oder unsere Unternehmensseite abonnieren oder Profile unserer Mitarbeiter besuchen, können wir Ihre Profilinformationen sehen. Auch diese Informationen werden von uns allenfalls summarisch und anoymisiert genutzt. Weitere Informationen zum Datenschutz auf Xing lesen Sie hier.

Twitter: Auf Twitter können wir Informationen sehen, wer uns folgt und wer mit unseren Beiträgen/ Tweets interagiert hat. Weitere personenbezogene Informationen werden von uns nicht genutzt. Informationen zum Datenschutz auf Twitter finden Sie in der Datenschutzrichtlinie.

Google Plus: Wenn sie unserer Profilseite auf Google Plus folgen oder Beiträge empfehlen, können wir dies sehen. Wir analysieren hierzu keine weiteren personenbezogenen Daten. Über den Schutz Ihrer Daten bei Google informiert die Datenschutzerklärung.

LinkedIn: Wir können auf LinkedIn sehen, wer mit unserer Profilseite interagiert. Ihre Profilinformationen verarbeiten wir nicht weiter. Lesen Sie hier mehr über den Datenschutz bei LinkedIn.

6.5 Analysetools- Matomo (noch nicht in Betrieb)

Wir nutzen die Open-Source-Software Matomo von InnoCraft Ltd. (siehe https://www.matomo.org) zur Aufzeichnung und Analyse der Nutzung unserer Webseite. Die Datenverarbeitung dient der Optimierung unserer Webseiten zu Marketingzwecken gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Hierzu werden Cookies eingesetzt (siehe Ziffer 6.2). Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Websitenutzung werden an unseren Server übertragen und in Nutzungsprofilen zusammengefasst, die anonymisiert ausgewertet werden. Die IP-Adresse wird durch IP-Masking gekürzt verarbeitet. Wir erklären ausdrücklich, die Nutzungsdaten in keiner Weise mit Ihrer Person in Verbindung zu setzen. Sie können im folgenden Bereich sehen, ob derzeit das Tracking für Sie aktiviert ist und es gegebenenfalls deaktivieren. Dazu wird ein Cookie auf Ihrem Rechner installiert, dass das Tracking durch uns unterbindet, so lange es nicht gelöscht wird. Das ist u.a. von den Einstellungen in Ihrem Browser abhängig.

7. Email-Newsletter

Wenn Sie den auf der Webseite angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind.

Zur Gewährleistung einer einverständlichen Newsletter-Versendung nutzen wir das sogenannte Double-Opt-in-Verfahren. Im Zuge dessen lässt sich der potentielle Empfänger in einen Verteiler aufnehmen. Anschließend erhält der Nutzer durch eine Bestätigungs-E-Mail die Möglichkeit, die Anmeldung rechtssicher zu bestätigen. Nur wenn die Bestätigung erfolgt, wird die Adresse aktiv in den Verteiler aufgenommen.

Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und Angebote.

Als Newsletter Software wird Newsletter2Go verwendet. Ihre Daten werden dabei an die Newsletter2Go GmbH übermittelt. Newsletter2Go ist es dabei untersagt, Ihre Daten zu verkaufen und für andere Zwecke, als für den Versand von Newslettern zu nutzen. Newsletter2Go ist ein deutscher, zertifizierter Anbieter, welcher nach den Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes ausgewählt wurde.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.newsletter2go.de/informationen-newsletter-empfaenger/.

Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen, etwa über den "Abmelden"-Link im Newsletter.

8. Stand und Änderungen dieser Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise haben den Stand

Mai 2018

Da unsere Webseite und deren Inhalte fortlaufend weiterentwickelt und rechtliche Vorgaben zukünftig geändert werden können, passen wir die Datenschutzhinweise bei Bedarf an. Die jeweils gültige Fassung können Sie auf der Seite www.azubi-einstellungstest.de/datenschutz abrufen.