Mehr als Zahlenverständnis: Azubi-Einstellungstests Bank und Versicherung 2016

24.03.2016

Auch wenn sich in den Finanzdienstleistungsberufen vieles um Zahlen dreht und das Zahlenverständnis eine Kernkompetenz für Bankkaufleute und Kaufleute für Versicherungen und Finanzen ist: man braucht ein paar mehr Kompetenzen, um in diesen beiden Berufen erfolgreich zu sein.

Daher konzentrieren sich die upo Azubi-Einstellungstests auch in der neuen Version 2016 auf genau diesen Mix grundlegender Anforderungen von Banken und Versicherungen an ihre künftigen Auszubildenden.

Neben dem Zahlenverständnis wünschen sich Banken und Versicherungen von ihren Ausbildungsplatzbewerbern insbesondere diese drei weiteren Kompetenzen - das zeigt eine Betrachtung einschlägiger Stellenanzeigen:

  • Kommunikationsfähigkeit
  • Analysefähigkeit
  • Allgemeinwissen

Auch für die upo Azubi-Einstellungstest für Bankkaufleute bzw. für Kaufleute für Versicherungen und Finanzen gilt - wie für alle anderen Azubi-Einstellungstests von upo:

  • Sie haben einen hohen Berufsbezug: Aufgabenkontexte und -formulierungen sind aus dem jeweiligen Berufsleben gegriffen. So erfahren Bewerber, warum die jeweiligen getesteten Anforderungen wichtig sind und sie bekommen zugleich ein paar Berufseinblicke.
  • Die Tests stehen als Online- und Papierversion zur Verfügung. Das bietet vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Die Bearbeitungszeit liegt beim Kompakttest bei gut einer Stunde.
  • Variationen zum Kompakttest sind möglich: ob Zusatzbausteine (Kompakttest Plus) oder individualisierte Lösungen (Individual-Test).

Ansprechpartner für Fragen zum Thema Azubi-Einstellungstests ist Dr. Ruth Böck (0221 - 716 67 67 66); Einblicke sind via Telefon-Webkonferenz (individueller Präsentationstermin) möglich.